Die Geschichte von ICON POET


Es war einmal die Frage: Wer schläft oben, wer schläft unten? Tansania 1998. Die gewaltigen Regengüsse des El Niño überfluten weite Teile des Landes. Kaum ein Durchkommen auf den ausgewaschenen Pisten. Wir bleiben drei Monate in Tansania hängen und haben Zeit ohne Ende. Stundenlang spielen wir drei Brüder, Andreas, Ueli und Lukas, unter rauschendem Regen um die beiden begehrten Schlafplätze im komfortablen Autodachzelt. Die Gewinner oben, der Verlierer unten. Und jeden Abend die gleiche Frage: Wer muss die Nacht im Zelt am Boden überstehen? Mit unserem alten Landcruiser schlingern und klettern wir schliesslich weiter durch Malawi, Moçambique, Zimbabwe, Sambia und Namibia Richtung Kapstadt. Und allabendlich wird ums Lagerfeuer gespielt – wer schläft näher bei den Büffeln, Hippos und Co.? Nicht das afrikanische Grosswild wird zum Problem, sondern kleine schwarze Mücken. Ueli hütet mit einer Malaria zwei Wochen lang ein klappriges Spitalbett. Das Schlafproblem der Gebrüder Frei wäre gelöst, doch das mitgereiste Würfelspiel ist nur für drei Spieler konzipiert. Ein neues Spiel muss her …

 

Dies ist nur der Anfang der Geschichte, die zum Spielbuch ICON POET der Gebrüder Frei geführt hat. Begleitet von Icons nehmen wir das Publikum mit auf eine spannende, poetische Reise. Erzählen in einer 60-minütigen Autorenlesung die ganze Geschichte und verführen die Zuhörerinnen und Zuhörer zum Schreiben neuer Geschichten.

 

Mehr Informationen gibt Ihnen gern Lukas Frei unter Telefon 031 351 61 89 oder lukas.frei@gebruederfrei.ch